Global Failure Database GFD

Die Global Failure Database (GFD) ist für die Archivierung und Sortierung  der relevanten Daten von Produktion und Entwicklung geschaffen worden. Die Exportfunktionen der Auswertungsprogramme des eol-ANALYSER und des delta-ANALYSER sind darauf abgestimmt, das alle gewünschten Daten in das Importformat von der Global Failure Database übergeben werden. Dabei sind nicht nur Spektren und die Bewertungen von den unterschiedlichen Verfahren  exportierbar, sondern auch die mitaufgenommen Größen wie z.B. Temperatur und Drehmoment.

Auch das nachträgliche Einfügen von Schadensbildern oder Zusatzinformationen ist jederzeit möglich.

 

Vorteile der Globale Failure Database

 

Entwicklung -> Produktion

Da die NVH Systeme sowohl in der Entwicklung als auch in der Produktion eingesetzt werden, können im Sinne von „Lesson Learned“ die in der Entwicklung gewonnenen Erkenntnisse zu Schadensursache die Analysen in der Produktion erleichtern und beschleunigen. Die Entwicklungsabteilungen haben im Bedarfsfall einen schnellen Zugriff auf kritische Prüfergebnisse in der Produktion. Dies kann helfen eventuell benötigte  Freigabevorgänge zu beschleunigen.

 

Produktion -> Entwicklung

Die Produktion liefert täglich mehr als tausend Ergebnisse. Durch die Vielzahl der Prüfungen und die Komplexität der Produktion stehen diverse Fehlerbilder und entsprechende Bauteilzuordnungen zur Verfügung. Diese können wiederum der Entwicklung zur Mustererkennung dienen.

 

Entwicklung <-> Entwicklung

Gewonnene Entwicklungserkenntnisse aller Standorte stehen bei zukünftigen Entwicklungen und Auswertungen global zur Verfügung.

 

Vernetzung Produktion <-> Entwicklung

Fast alle Hersteller und Lieferanten nutzen eine große Anzahl von NVH-Systemen sowohl in der Entwicklung als auch in der Produktion. Mit der globalen Schadensdatenbank können diese Erkenntnisse zusammengefasst und allen verantwortlichen Mitarbeitern standortübergreifend zugänglich gemacht werden.

 

Produktion <-> Produktion

Bei einem unbekannten Schadensfall in der Produktion kann ein Abgleich mit der globalen Schadensdatenbank für baugleiche Getriebe standortübergreifend erfolgen. Durch den so möglichen Musterabgleich werden Analysevorgänge erleichtert und beschleunigt. Zudem besteht dank verschiedener statistischer Methoden die Möglichkeit die einzelnen Produktionsstandorte bezüglich der Häufigkeiten und Ursachen von Fehlern untereinander zu vergleichen.

Die Übersicht der vorhandenen Schadensfälle in gruppierter Baumansicht (Motor, Getriebe, Motor-Getriebe-Verbund) ist eine schnelle und klare Sortierung der eingegebenen Fälle.

 

Baumstruktur gfd
Baumstruktur Übersicht

 

einzelansicht gfd
 Einzelansicht mit Auswertemöglichkeiten

 

Frei konfigurierbare Filter zum Eingrenzen der angezeigten Schadensfälle

 

Statistiken inkl. PDF Report

PDF-Export GFD
Beispiel eines PDF Exports von der Schadensverteilung

 

Funktionen der Verteilungs-Statistik:

 

 

Sortierung 3D GFD
 Beispiel einer Sortierung nach Schäden im Diagrammtyp 3D Kuchen

 

Sortierung 2D GFD
 Beispiel einer Sortierung nach Bauteilen im Diagrammtyp 2D Kuchen

 

 

Teaser Homepage: Referenzen
 Referenzen

Download
04-Reilhofer Order Calculator (ROC) & Global Failure Database (GFD)
Acrobat Reader PDF roc-gfd-d.pdf (6,8 MB)





Global Failure Database GFD

Mit der Global Failure Database (GFD) lassen sich alle relevanten Daten in der Produktion und Entwicklung global archivieren, sortieren und abrufen.