DE_9c1c2e03246e_fordaward.jpg  award1.jpg  awardklein.jpg  award-hf.jpg    

Henry Ford Technologie Preis 2001

Einer der 13 Henry Ford Technologie Preise 2001 wird einem Team von GETRAG FORD Transmissions verliehen. Damit wurde die Entwicklung und Einführung eines Systems gewürdigt, mit dem in der Getriebeendkontrolle Fehlbauten und Teilefehler identifiziert und Geräusche objektiv beurteilt werden können. Drei von insgesamt acht Testständen im Getriebewerk Köln sind bereits mit der neuen Technologie ausgerüstet.

Bisher mussten die Mitarbeiter der Endkontrolle in den Prüfständen der Getriebemontage sich bei der Geräuschbeurteilung ausschließlich auf Ihr Gehör verlassen, um auffällige Getriebe zu finden. Bei Taktzeiten von 1,5 Minuten und Beurteilungszeiten von ca. 4 Sekunden pro Gang eine sehr verantwortungsvolle und anstrengende Arbeit. Mit dem neuen System werden die Mitarbeiter dabei simultan unterstützt und es werden sogar Fehler gefunden, die bisher nicht hörbar waren. Die Innovation des Systems besteht darin, dass es in vorgegebenen Grenzen selbstlernend ist und die Auswertungen und Analysen innerhalb der kurzen Taktzeit berechnet werden. Mit dem neuen System ist man erstmals auch in der Lage, die Qualitätsdaten der Endkontrolle aufzuzeichnen und zu archivieren, was von unseren Kunden heute schon gefordert wird. Die Implementierung der neuen Technologie hat das Unternehmen einen großen Schritt nach vorne gebracht. Die Preisträger sind: Theo Mölders und Peter Linke, Ingenieure der Montage- und Test-Planung aus Merkenich; Markus Dunkel Meister in der Getriebemontage, Werk Niehl; Johannes Reilhofer -Geschäftsführer der beteiligten Firma Reilhofer. Für Theo Mölders ist dies nach 1992 schon die zweite Henry Ford Technologie Auszeichnung. Dem Team herzlichen Glückwunsch und allen Mitarbeitern, die das Team unterstützt haben, den Mitarbeitern der Firma Reilhofer und insbesondere den Kollegen an den Testständen in der Kölner Getriebemontage, einen ganz herzlichen Dank.

Verfasser: Peter Linke






Zurück