ddd

Powerful Days auf der IAA in München

30. September 2021

Powerful Days auf der IAA in München

Die IAA Mobility 2021 in München war fokussiert auf die Zukunft der Mobilität und die Elektrifizierung. Ein klares Signal für den Wandel in unserer Branche: neue Messe, neues Konzept, ausgetragen in einer neuen Stadt – und endlich auch wieder mit vielen Gästen vor Ort. Wir von der Reilhofer KG waren mittendrin unterwegs.

Modern, innovativ, aufregend, spannend und sehr erfolgreich: die Premiere der neuen IAA Mobility 2021 in München war ein voller Erfolg. Als wichtiger Standort für „Innovation und Technologie“ hat München sich trotz den noch immer vorhandenen Coronaauflagen hervorragend präsentiert. „Das neue offene Messekonzept, mit dem wichtigen Ansatz, die Messe in die Stadt hinein zu tragen, war aus meiner Sicht absolut richtig und modern. Denn die echte Veränderung findet letztendlich auf der Straße statt,“ findet RHFler Werner Maresch, der für die Reilhofer KG an allen Tagen der IAA mit dabei war.

Werner Maresch traf sich mit vielen unserer Kunden und Partner vor Ort und schaute begeistert auf die Ideen der Branche, wie sich Zukunftsmobilität gestalten ließe: „Es waren powerful Daysvoll mit wunderbaren Begegnungen, Gesprächen, Eindrücken und Emotionen. Schön zu sehen, wie sehr das Thema ‚Mobilität der Zukunft‘ die Menschen begeistert. Sei es B2B oder B2C: innovative Mobilität zu den Menschen zu bringen, gemeinsam Ideen für diese Themen von morgen zu diskutieren und Lösungen zu finden ist die große Aufgabe unserer Branche.“

Die gesamte Bandbreite der aktuellen und künftigen globalen Mobilität wurde ausgestellt, darunter historische und moderne Fahrzeuge, auf zwei oder vier Rädern, mit Elektroantrieb oder klassischen Antrieben und vieles mehr. Ein weiterer Schwerpunkt war auch der Nutzungswandel von Mobilität: die Gestaltung des öffentlichen Nahverkehrs, Kaufoptionen vs. Carsharing, Abo, Miete oder Leasing usw. Der Fahrstreifen „Blue Lane“ verband die Ausstellungsflächen der Innenstadt mit dem Messegelände und stand allein klimafreundlichen Fahrzeugen zur Verfügung. Besucher konnten sich dafür eines von 255 Fahrzeugen ausleihen.

Da die IAA nun erstmals in München und damit quasi direkt vor den Toren der Reilhofer KG stattfand, nutzten auch CEO Stefan Salvermoser und CMO Ingo Meyer die Gelegenheit, frischen Messewind zu spüren und unsere Kunden zu treffen. Dabei drehten sich die Gespräche nicht nur um Schadensfrüherkennung in der Entwicklung von zukünftigen Antriebsmodellen, denn die wird natürlich weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Auch der fachliche Austausch über die Gestaltung der Mobilität auf der Straße war Thema und die Freude, einander endlich einmal wieder persönlich zu sehen. Mit dem persönlichen Besuch auf der IAA reihten auch wir uns in die offiziellen Besucherzahlen ein, die sich sehen lassen können: 400.000 Teilnehmer aus 95 Ländern, 744 Aussteller und 936 Referenten aus 32 Ländern.

Die nächste IAA findet vom 5.-10. September 2023 in München statt. Werner Maresch freut darauf und ist gespannt, wie die Entwicklungen voranschreiten: „Die vielen neuen Technologien sowie die Anforderungen an die meist jungen Ingenieure, brauchen eine verstärkte globale Kommunikation und einen offenen Ideenaustausch. Ich bin mir sicher 2023 werden sich alle Automarken und deren technisches Umfeld ganz neu präsentieren und noch mehr Innovationen für eine globale mobile Zukunft liefern.“ Getreu dem Messemotto What will move us next bleiben wir weiter mit am Ball.