MENÜ

Newsroom

Aktuelles, Hintergründe & Einblicke

30. Januar 2020

Neue E-Mobilität erneuert auch den deltaANALYSER

Die Elektromobilität stellt die Fahrzeughersteller in der Entwicklung vor neue Aufgaben. Der deltaANALYSER für die Schadensfrüherkennung stellt sich diesen Herausforderungen in seiner neuesten Version v3. Die wesentlichsten Produktneuerungen stellen wir Ihnen hier vor.
Komponentenbasierte Prüflistenkonfiguration

Bei E-Antrieben müssen oft mehrere Komponenten des Antriebsstranges überprüft werden. Mit dem neuen deltaANALYSER v3 ist das nun möglich. Denn die komponentenbasierte Prüflingskonfiguration erlaubt dem Anwender, jede Komponente individuell zu konfigurieren. Die Überwachung von mehreren Komponenten wäre bisher nur mit Kompromissen möglich gewesen. Denn bei der bisherigen Laststufenbildung werden alle verfügbaren Zustandsparameter herangezogen und als Matrix aufgebaut (z.B. Ganginformation, Drehzahl, Drehmoment, etc.). Dabei kann es passieren, dass zum Beispiel bei einer Hybridapplikation für die Einzelkomponenten eine Aufteilung in nicht relevante Zustandsparameter erfolgt. Beim neuen deltaANALYSER v3 besteht diese Gefahr nun nicht mehr, da das Prüfverfahren auf einer komponentenbasierten Konfiguration basiert.

Zentrale Datenauswertung über den Server (Datenreplikation)

Jeder Versuchslauf mit dem deltaANALYSER legt die Messdaten in einer eigenen Datenbank ab, in der man sich die Ergebnisse ansehen kann. Bisher erfolgte die Auswertung und Datenanalyse direkt am System oder die Datenbank wurde über ein Speichermedium bzw. über das Netzwerk auf einen anderen Rechner kopiert, um dann die Auswertung im Büro anstatt in der Versuchshalle vornehmen zu können.
Mit dem deltaANALYSER v3 können die Datenbanken jetzt schon während der Messung zeitgleich auf einen Server repliziert werden, sodass Sie bequem vom Büroarbeitsplatz auf die jeweilige Serverdatenbank zugreifen zu können. Ohne zusätzlichen manuellen Kopieraufwand. Das erhöht den Komfort der ohnehin schon komfortablen Auswertesoftware noch einmal beträchtlich.

Logic Analyser

Das Drehzahlsignal ist für die Ordnungsanalyse ein sehr wichtiges Eingangssignal. Dank der integrierten speedBOX wird das Signal perfekt aufbereitet und kann anschießend im „speedBOX Designer“ adaptiert werden, z.B als Summensynchronisierer, Lückenfüller für Kurbelwellengeber, OT Bestimmung (0° Position des Verbrennungszyklus), Pulsteiler, etc. Diese Anpassungen arbeiten intern und bisher konnte lediglich das Ergebnis als Zahlenwert gesehen werden. Die neue Funktion „Logic Analyser“ bringt Licht ins Dunkel und zeigt nun die Pulsfolgen jedes einzelnen Schrittes. Somit lässt sich die Anpassung des gepulsten Signals exakt nachvollziehen. Das ist eine sehr wertvolle Unterstützung bei der Einrichtung des deltaANALYSERs.

Erweiterung der Schnittstellen zum Prüfstand

Die Schnittstellen zum neuen deltaANALYSER v3 wurden um die derzeit meist verwendeten BUS-Systeme erweitert, insbesondere ProfiNET, Ethercat und Modbus TCP/IP.

Es stehen nun folgende Schnittstellen zur Verfügung:

  • Analog +/- 10 V (8 Eingänge, 8 Ausgänge)
  • Digital 0-24 V (16 Eingänge, 16 Ausgänge)
  • Bussysteme (CAN, Profibus, Profinet, Ethercat, Modbus)
  • Beschleunigungseingänge 2-8 (Abtastrate 1 MSPS)
  • speedBOX zur Drehzahlaufbereitung (4+4 Eingänge)
  • Alarm Relais (potentialfrei)  
Automatischer Tiefpassfilter

Tiefpassfilter werden in der Messtechnik schon immer verwendet, um Anti-Aliasing-Effekte zu vermeiden. Allerdings zeigt sich bei E-Drive Prüflingen sehr deutlich, dass einerseits aufgrund der Frequenzumrichter eine frequenzfeste Filtergrenzfrequenz benötigt wird. Zum anderen ist aber bei der Ordnungsanalyse eine drehzahlabhängige Einstellung der Filtergrenzfrequenz unumgänglich. Somit kann ein auf die maximal vorkommende Drehzahl basierender Wert nur selten der richtige sein.
Mit dem neuen deltaANALYSER v3 gibt es dieses Problem nicht mehr. Denn es wird ein immer für die aktuelle Drehzahl richtiger Tiefpassfilter verwendet. Dieser passt sich automatisch immer an die richtigen Gegebenheiten an. Das bringt eine deutliche Verbesserung der Schadenszuordnung, da das Signal-Geräusch-Verhältnis im Spektrum deutlich verbessert ist.

Trend glätten

Jeder kennt das Phänomen, insbesondere bei dynamischen Prüfläufen, dass der Trendindex manchmal etwas – sagen wir mal umgangssprachlich – „ausgefranst“ aussieht.
Für den deltaANALYSER v3 wurde extra ein neuer Algorithmus entwickelt, der den Trendindex glättet, ohne dabei Informationen und Sensibilität zu verlieren. Somit wird der Schadensverlauf des Prüflings noch eindeutiger und der Schadensbeginn wird noch besser identifizierbar.

Signalmatrix

Passend zur neuen Möglichkeit der komponentenbasierten Prüflistenkonfiguration wurde eine Signalmatrix in der Überwachungsansicht eingeführt. Jetzt ist eindeutig ersichtlich, welches Signal für welche Komponente verwendet wird und ob das Signal in einem gültigen Bereich liegt oder nicht.

Erweiterung der Anzeige von physikalischen Einheiten

Aufgrund einiger Anfragen unserer Kunden haben wir die Anzeige der y-Achse mit kalibrierten Einheiten angepasst.
Jetzt sind folgende Auswahlmöglichkeiten gegeben:

  • Amplitudenstufen (-)
  • Beschleunigung (g)
  • Elektrische Spannung (mV)
  • Beschleunigung (mm/s2)
  • Beschleunigung (m/s2)
  • Pegel (dB)
Den deltaANALYSER v3 gibt es auch als Update – auch für klassische Motoren und Getriebe

Mit dem neuen deltaANALYSER v3 reagieren wir auf die sich ändernden Anforderungen in der Entwicklung von E-Antrieben. „Wir sind äußerst dankbar für die vielen Rückmeldungen unserer Kunden,“ so Thomas Satzinger, CTO bei Reilhofer, „denn nur so konnten und können wir unsere Produkte zielgerichtet verbessern. Wir freuen uns auch zukünftig über Erfahrungswerte und Optimierungswünsche aufgrund sich ändernder Anforderungen.“

Aber natürlich findet der deltaANALYSER v3 nach wie vor Einsatz bei der Entwicklung von klassischen Motoren und Getrieben. Auch hier bieten die Neuerungen einen wesentlichen Mehrwert. Für bestehende Systeme gibt es auch ein entsprechendes System-Update, sodass hier umgehend die neuen Funktionen genutzt werden können. Wollen Sie mehr über den neuen deltaANALYSER v3 erfahren? Dann kontaktieren Sie Ihren Kundenbetreuer oder unsere Zentrale für einen persönlichen Termin. Auf bald!

Reilhofer in Social Media
XING Linked In Facebook Instagram YouTube We Chat

Wählen Sie Ihre Sprache

Cookie-Hinweis

Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen.

Einverstanden